„Lichtgestalt-Erlebnis“

„Lichtgestalt-Erlebnis“

Als meine geliebte Oma im Sterben lag, war ich weit weg auf einem Seminar. Über Telefon gab ich meiner Mutter, die sie liebevoll gepflegt hatte, unterstützende Hilfe im Sterbeprozess meiner Oma. Ich riet ihr meiner Oma alles zu sagen was ihr noch auf dem Herzen liegen würde. Noch nicht wieder zu Hause angekommen, erreichte mich die Nachricht, dass meine Oma verstorben sei. Ich war sehr traurig. Meine Oma, die mich mit einer unendlichen Freude immer Stefilein genannt hatte, wenn sie mich sah, war gegangen, ohne, dass ich mich von ihr verabschieden hatte können.

Es kam dann der Tag, an dem es darum ging, mich am Grab von ihr zu verabschieden. Diesen Tag werde ich nie vergessen. Als ich so mit meiner Rose am Fuße ihres Grabes stand, zeigte sich meine Oma mir – sie schwebte mit ihrer Seele in Form von einer großen weißen Lichtkörpergestalt am Kopfende ihres Grabes, und verabschiedete sich so von jedem, der ihr, am Fußende gegenüberstehend, die letzte Ehre erwies. Doch nur ich konnte sie sehen. Sie strahlte eine unendlich hohe Liebe und Freude aus, dieser wunderschöne friedliche Anblick wird mir immer in Erinnerung bleiben.

Dieser unendlich gütige Blick, dieses Weiß und dieses Strahlen, der gesamten Erscheinung. Ich sah den Seelenkörper meiner Oma. 

Im ersten Moment war ich erschrocken über diese Begebenheit, die außer mir sonst keiner sah. Doch im Nachhinein weiß ich, dass sie sich so von mir verabschieden wollte. Ich bin unendlich dankbar darüber, dass sie sich mir so gezeigt hat und weiß, dass meine Oma an meiner Seite ist, selbst wenn sie keinen irdischen Körper mehr trägt. Auch ist mir dadurch wieder einmal mehr klar geworden, dass unser Leben hier auf Erden zwar endlich ist, doch, dass unsere Seele unzerstörbar ist und weiterlebt in einer anderen Welt, in der Welt des Lichtes und der Liebe. Ich bin sehr dankbar und freue mich.