Über Engel und Menschen

Über Engel und Menschen

Lobpreis dem Herrn und seinen Engeln:

„Denn Er hat Seinen Engeln befohlen über dir, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen.“ (Psalm 99.11)

Engel sind sehr hochstehende spirituelle Wesen. Sie kommen aus dem Herzen Gottes (dem Ursprung aller Dinge), um Seiner/Ihrer Schöpfung als Führer, Beschützer, Helfer und Heiler beizustehen. Gott setzt sie als Boten und Vermittler ein. Engel haben ihren Wohnsitz im siebten Himmel und sind viel höher entwickelte Wesen als wir Menschen.

Alles was existiert hat eine ganz bestimmte Schwingung. Grobstoffliche Dinge besitzen eine schwerere Schwingung. Je leichter die Schwingung, umso transparenter ist das entsprechende Ding oder Lebewesen. Da Engel eine sehr leichte Schwingung haben, sind sie für uns Menschen normalerweise unsichtbar.

Engel sind zweigeschlechtliche Wesen und existieren jenseits der Sexualität. Sie können uns in jeder beliebigen Form erscheinen, die uns willkommen und angenehm ist.  Genau wie wir, wachsen sie spirituell und entwickeln sich ständig weiter. Doch Engel und Menschen entwickeln sich auf verschiedenen Wegen. Daher nehmen Engel nur selten einen physischen Körper an und Menschen können niemals zu Engeln werden.

Engel wurden in der Geschichte als geflügelte Wesen dargestellt.
Engel sind Lichtwesen – Energiefelder göttlicher, reinster Energie.
Engel sind himmlische Energien.
Flügel galten als Symbol für die Bewegung in und auf verschiedenen Dimensionen. Nur das alleine ist der Grund, warum Engel in der Antike so dargestellt wurden. Heutzutage werden Engel immer häufiger als Lichtkörpergestalt dargestellt.

Engel helfen uns umfassend. Doch darf man nicht vergessen, je dichter die Materie, desto langsamer schwingt sie. Das heißt übersetzt; dass es auch länger, eben langsamer, oder langwelliger braucht, wenn ein Problem schon lange existiert, bis Heilung auf der materiellen Ebene stattfinden kann. Alle körperlichen Probleme, haben in der Regel ihren Ursprung im höher schwingenden feinstofflichen Sein. Das bedeutet eben dann auch, dass es länger bis sehr lange dauert, bis sich etwas körperlich manifestiert. Also ist es im Umkehrschluss nur logisch, dass es auch länger braucht, bis man das Problem wieder harmonisiert hat.

Entscheidend sind hier Beharrlichkeit und Ausdauer sowie Vertrauen, dass alles besser wird, weil man weiß, dass die Engel einem helfen, wenn man sich ihrer Hilfe zuwendet. Man soll die Hoffnung nicht aufgeben – beten und seinen Teil dazu beitragen, dass es besser werden kann. Wichtig ist, dass man nicht vergisst, dass Engel immer helfen. Engel arbeiten mit unserem höchsten Bewusstsein und sehen unsere Bestrebungen, Wünsche und Sehnsüchte ganz genau. Außerdem tut die Arbeit mit Engeln immens gut.

Das, womit wir Menschen in unserem Erdendasein mit den Engeln und mit Gott unserem Vater in Kontakt treten können, nennt man Höheres Selbst oder Engelselbst.

Gott, unser Vater, hat uns Menschen einen freien Willen gegeben. Engel folgen nur und ausschließlich dem Willen Gottes. Sie leben die Liebe zu Ihm in jeder Millisekunde mit ihrem ganzheitlichen Sein. Wir Menschen kommen auf die Erde um durch unseren freien Willen hier in unserer materiellen, schweren Schwingung in Liebe zu Ihm zu finden. Es geht darum, dass wir diese Liebesenergie hier auf Erden leben lernen. Eben den Himmel auf Erden schaffen.  

In der Offenbarung des Johannes (21.1) heißt es „Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde, denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, und das Meer ist nicht mehr.“
Das zeigt uns sehr schön, dass es um den Himmel und die Erde in uns selber geht. Es geht um unser Bewusstsein.

Was wir leben und lieben, wie wir sind, wie wir uns verhalten – darum geht es. Es geht darum, den Himmel auf Erden zu schaffen durch unser Verhalten, durch unser Sein. Indem wir die Materie überwinden und die Liebe leben; zu unserem eigenen Wohl und zum Wohl von allem was ist.
So, dass wir sagen können:
*Ich bin in Gott meinem Vater,
Gott der Vater ist in mir – wir sind Eins.*

Unsere äußere Umgebung entspricht stets unserem Bewusstsein, denn unsere Gedanken haben Schöpferkraft. All unsere Gedanken haben das Erschaffen, was wir heute sind und was uns umgibt. Wir können unsere Schwingungen durch die Kraft der Liebe wieder erhöhen, so erlangen wir wieder ein höheres Bewusstsein und kommen unserem ursprünglichen geistigen Wesen immer näher. Es ist die Kraft unserer Gedanken, es ist der Geist, der erschafft. Sich das bewusst zu machen ist sehr wertvoll. So sind es ebenso unsere Gedanken die uns Beschränkungen erzeugen.

Nach Deinem Glauben soll Dir geschehen – sprach Jesus.
Wir Menschen haben unzählige Glaubenssätze, viele sind uns nicht einmal bewusst, weil wir schon so lange mit ihnen leben. Sie kleben regelrecht an uns wie ein Dogma. Manchmal sogar wie ein Fluch, weil wir nicht wissen, wie wir uns von ihnen befreien sollen. Irgendwann einmal vor meistens langer Zeit haben wir uns zu ihnen bekannt.

Wenn wir dann ein Problem haben, aber nicht wissen welcher Glaubenssatz dahintersteckt, ist das nicht schlimm, da wir an dem Problem mit der Hilfe der Engel arbeiten können und unser einst negativer Glaubenssatz löst sich Stück für Stück auf, weil wir uns auf ganzheitlicher Ebene gut tun. Es ist immer das, was wir daraus machen.

grüner Engel

Energie folgt der Aufmerksamkeit.
Darum ziehst Du das an, was Du bist und ausstrahlst.
Trachte zuerst nach dem Reich Gottes, Deines Vaters und Seiner Gerechtigkeit:
Lebe und sage Dir: „Ich bin ein Kind des Himmels und der Erde“.

Wir sind multidimensionale Wesen.
Diese unsere Körper sind in uns und mit uns:
Der physische Körper ist der Teil, mit dem man hier auf Erden herumläuft.
Diesen gibt es auch als Blaupause auf feinstofflicher Ebene. Dieses dient dazu, dass die feinstofflichen Energien des physischen Körpers aufgezeichnet werden können – um sie für das jetzige und spätere Leben auswerten zu können. Denn so etwas wie Zufall gibt es nicht. Hier wird ein Teil der Grundlage für das Karma geschaffen. Das Karma ist dann wie eine Gießkanne es lässt die Dinge in jedem Leben erblühen, wo sie die volle Aufmerksamkeit, Liebe und Hilfe benötigen. 
Der mentale Körper ist der Teil mit dem wir denken. 
Der geistige Körper ist das Selbst, was wir hier in dieser Inkarnation auf diese Erde mitgebracht haben – mit dem wir lernen und unsere Inkarnationen durchlaufen. Hier sind auch die Aufgaben und das Karma gespeichert – was auch durch die Blaupause ausgelöst wird. 
Und unser spiritueller Körper ist unser göttliches Engelselbst oder unser Höheres Selbst. Unsere reine liebe- und lichtvolle Existenz  mit der wir Heilung schaffen können – jetzt und immerdar.

Von allen vier Körpern gehe ich in meiner spirituellen Lebensberatung mit Engeln auf alle Körper ein. Unser spiritueller Körper nimmt die Hilfe am ehesten an. Er ist unser Lichtkörper – und somit unserem Vater, Gott, oder Schöpfer am Nächsten.

Ihn auf Erden immer mehr zu entfalten und zu leben – schaffen wir, wenn wir, unseren anderen drei Körpern in unserem hiesigen Dasein  gut tun – und unseren Weg in Licht und Liebe gehen. Engel wollen mit uns wirken. Sie wollen uns gut tun und helfen auf allen Ebenen unseres Seins. Wir entscheiden, wie weit wir uns ihrer Hilfe öffnen.